Geschichte

1978   

... gründete Hans Kälin, nach 16-jähriger Berufserfahrung, die gleichnamige Schreinerei als "Einmann-Betrieb". Hauptsächlicher Tätigkeitsbereich war der Möbel- und Innenausbau.

seit 1979       

... werden in der Schreinerei Lehrlinge ausgebildet.

1982 - 1990

... wurden, um Lücken im Arbeitsmarkt zu füllen, mehrere Schlüsselfertige Chalets im Ständerbau erstellt.

1984   

Erweiterung der Werkstatt und Anschaffung moderner Maschinen.

1998        

... wurde das erste Holzelementhaus erstellt und somit ein neuer Zweig für das vielfältige Angebot geschaffen.

2001   

... schloss Sohn Christian die Ausbildung als Eidg. Dipl. Techniker TS ab.

2002     

... gab es "frischen Wind" ins Unternehmen, das seither "Kälin HolzTechnik" heisst. Christian übernahm den Betrieb mit den 4 Mitarbeitern.

2005       

Der Holzbau boomt! Für die Herstellung der Elementhäuser wird eine Abbundhalle neben dem Kieswerk in Trachslau erstellt. Die Firma zählt bereits 12 Mitarbeiter.

2006       

... wird aus der Einzelfirma eine Aktiengesellschaft.

2011       

Neben der bestehenden Abbundhalle beim Kieswerk starten die Bauarbeiten für einen Erweiterungsbau.

2012       

Anfang 2012 kann bereits die Holzbau-Produktion samt modernem Abbund-Center im neuen Gebäude in Betrieb genommen werden. Im Laufe des Jahres schreiten die Ausbauarbeiten des Neubaus stetig voran.

2013       

Zum Jahresanfang werden die Büroräumlichkeiten ins neue Gebäude an der Trachslauerstrasse 13 verlegt. Kurz darauf erfolgt auch der Umzug der Schreinerei in die ehemalige Abbundhalle (erstellt 2005). Nun ist der gesamte Betrieb an einem Standort, unter einem Dach zu finden. Der Betrieb zählt nahezu 30 Mitarbeiter.